20. Februar 2018 / PI5

Florian Meinert erhält Förderung im Rahmen des Eliteprogramms für Postdoktorand*innen - ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung

Florian Meinert wird ab April 2018 mit seinem Projekt "Ultracold collisions of ionic impurities in bosonic quantum gases" in das Eliteprogramm für Postdoktorand*innen der Baden-Württemberg Stiftung aufgenommen. Mit dem Eliteprogramm der Baden-Württemberg Stiftung werden pro Jahr etwa 20 Postdoktorand*innen in der Qualifizierungsphase bis zu drei Jahren gefördert. Florian Meinert untersucht in seinem Forschungsvorhaben einzelne Ionen, die in einem Bose-Einstein-Kondensat eingebettet sind. Indem er einzelne Ionen kontrolliert mit Atomen kollidieren lässt, verspricht er sich neue Erkenntnisse über die Wechselwirkung von Atomen und Ionen bei sehr niedrigen Temperaturen. Er wendet dabei Methoden an, die im Rydberg-Forschungsteam am 5. Physikalischen Institut über die letzten Jahren entwickelt wurden, um einzelne Rydberg-Atome in ultrakalten Quantengasen zu untersuchen.

News


September 2020

Juni 2020

April 2020

März 2020

Februar 2020

Dezember 2019

November 2019

September 2019

August 2019

Juli 2019

Juni 2019

April 2019

März 2019

Februar 2019

Januar 2019

November 2018

Oktober 2018

Mai 2018

April 2018

März 2018

Februar 2018

Januar 2018

Dezember 2017

Juli 2017

März 2017

Februar 2017

November 2016

Mai 2015

Zum Seitenanfang